Menü

Hackesche Höfe Berlin

Kommuniqué

Hackesche Höfe Berlin

Von der Isar an die Spree

Wolfgang Beinert bezieht sein neues Atelier in der Bundeshauptstadt Berlin.

 

21.7.2006.  Was im Interview Goodby Microbrain City! für das Designmagazin novum im Februar 2006 bereits angekündigt war, ist nun geschehen: Wolfgang Beinert hat den Mittelpunkt seines Schaffens vom Englischen Garten in München nach Berlin Mitte verlegt.

Seit Mittsommer befindet sich das Atelier nun in einer der sicherlich interessantesten Kulturlandschaften Deutschlands: In der neuen, »alten« Mitte Berlins, in den Hackeschen Höfen, die 1906/07 nach den Plänen von Kurt Berndt errichtet und deren Jugendstilfassaden und Festsäle von August Endell gestaltet wurden; eine der populärsten Immobilien Berlins.

Das Konzept der Hackeschen Höfe entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach der damals propagierten Lebensreformbewegung: Kunst, Kultur, Arbeiten und Wohnen unter einem Dach.

Das Konzept der Hackeschen Höfe entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach der damals propagierten Lebensreformbewegung: Kunst, Kultur, Arbeiten und Wohnen unter einem Dach.

 

Die neuen Räumlichkeiten von Wolfgang Beinert präsentieren sich dort im Brunnenhof und erstrecken sich über zwei Etagen. Die denkmalgeschützten Hackeschen Höfe liegen unweit des Weltkulturerbes »Museumsinsel«, mitten in einem Quartier, in dem sich Avantgarde und Tradition treffen, sich unzählige Museen und Galerien sowie kulturelle und gastronomische Einrichtungen jeglicher Couleur befinden.

Dort in der »Spandauer Vorstadt« werden zukünftig auch Seminare, Vorträge und Events von Wolfgang Beinert und seinen Kollegen/innen stattfinden. Bereits am 23. September startet der neue Zyklus der Typoakademie mit dem Seminar Typographie im Grafik- und Kommunikationsdesign.

Die neue Adresse des Ateliers in Berlin: Atelier Wolfgang Beinert | Berlin, Grafikdesign und Typographie, Hackesche Höfe, Hof B, Rosenthaler Straße 40/41, 10117 Berlin, Telefon 030.28875890.

 

Eine Repräsentanz bleibt in München
Die Repräsentanz des Ateliers Wolfgang Beinert in München übernimmt Sonja Köneke, Inhaberin der Elitesse Media & PR. Beinert und Köneke kennen sich bereits seit Anfang der 90er Jahre. Köneke leitete damals über mehrere Jahre das Office der Werbeagentur Beinert & Partner in Augsburg. Danach übernahm sie die Verantwortung für das gesamte deutsche Media-Konvolut des Centurion und Departures Magazins von American Express.

Sonja Köneke wird nun künftig wieder als Kontaktperson für den süddeutschen Raum, die Schweiz und Österreich zur Verfügung stehen. Sie wird erste Gespräche mit potentiellen Partnern führen, Termine koordinieren und in Teilen das Projektmanagement übernehmen.

Die repräsentativen Geschäftsräume von Elitesse Media & PR am Prinzregententheater in Bogenhausen garantieren zudem auch weiterhin eine angenehme Infrastruktur, die für manche Projekte vorteilhaft sein wird. Die Kontaktadresse der Repräsentanz von Wolfgang Beinert in München: Atelier Wolfgang Beinert c/o. Elitesse Media & PR Sonja Köneke, Klausenburger Straße 2, 81677 München, www.elitesse-pr.de.

.

.

.

Atelier Beinert | The Fine Art of Graphic Design
Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!