Menü

Bauhaus-Universität Weimar

Kommuniqué

Bauhaus-Universität Weimar

Die Revolution entlässt ihre Typographen

Ein Vortrag von Wolfgang Beinert am 19.9.2009 zum 90-jährigen Jubiläum des Bauhauses an der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Ein Vortrag von Wolfgang Beinert am Samstag, 19.9.2009 um 14:00 Uhr auf dem 24. Forum Typografie »bauhaus hoch n« an der Bauhaus-Universität Weimar über den Mythos Bauhaus, seine typographischen Missverständnisse und die deutsche Mentalität, katholischer als der Papst zu sein. Ein Plädoyer für die Angelsächsische Typographie.

Beim diesjährigen Bundestreffen des Forums Typografie in der Geburtsstadt des Bauhauses gibt es zwei Jubiläen zu feiern. Das Forum begeht sein 25-jähriges Bestehen und die Stadt Weimar das 90-jährige Jubiläum der Gründung des Bauhauses. Fachvorträge und Gesprächsrunden laden zum Dialog ein. Das Thema der Veranstaltung, die in diesem Jahr vom 17. bis 20. September stattfindet, lautet »Bauhaus hoch n«.

Prof. Jay Rutherford und Wolfgang Beinert in Weimar.

Prof. Jay Rutherford und Wolfgang Beinert in Weimar.

 

Referenten des 24. Forums Typografie sind Wolfgang Beinert, Axel Bertram, Uwe Brückner, Lucas de Groot, Ralf de Jong, Gerd Fleischmann, Ralf Herrmann, Eike König, Alessio Leonardi, Andreas Maxbauer, Hans Eduard Meier, Jörg Petri, Albert-Jan Pool, Mariko Takagi, Dirk Uhlenbrock, Vilim Vasata und Olaf Weber.

 

Das Programm vom 17.–20. September 2009 an der Bauhaus-Universität Weimar

 

Donnerstag, 17. September 2009
14.30 Uhr Mitgliederversammlung
15.30 Uhr Teilnehmerregistrierung
17.00 Uhr Jay Rutherford »Begrüßung« im Anschluss Andreas Maxbauer »Ich bin schon 25«
18.00 Uhr Olaf Weber »Ich kann kein Bauhaus mehr sehen«
19.00 Uhr Albert-Jan Pool »Die konstruierte Grotesk, ein Bauhaus Mythos?«
20.00 Uhr Abendessen

Freitag, 18. September 2009
10.00 Uhr Hans Eduard Meier »Die Entstehung der Syntax der Bauhaus-Hausschrift und anderer Schriften des Gestalters«
11.00 Uhr Axel Bertram »Bildmagie und Zweckform«
12.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Uwe Brückner »Form follows content«
15.00 Uhr Dirk Uhlenbrock »Bauklötze staunen und Häuser bauen«
16.00 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Gerd Fleischmann »JEDEM DAS SEINE«
20.00 Uhr Bienenmuseum in Oberweimar, Abendessen, Werkschau der Referenten, Diskussion, anschließend Musik

Samstag, 19. September 2009
10.00 Uhr Ralf de Jong »Avantgarde & Tradition typografischer Periodica: Fußnoten zur Rezeption der „neuen Typografie“«
11.00 Uhr Mariko Takagi »Das Bauhaus lebt, in Japan«
12.00 Uhr Mittagessen 1
4.00 Uhr Wolfgang Beinert »Die Revolution entlässt ihre Typographen«
15.00 Uhr Alessio Leonardi »Casa di costruzione: Gebauhauste Bildung«
16.00 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Vilim Vasata »Language beyond Words«
19.00 Uhr »Typografik«: Ausstellungseröffnung aktueller typografischer Arbeiten von Studierenden der Bauhaus-Uni Weimar im Haus am Horn, im Anschluss: Party im E-Werk

Sonntag, 20. September 2009
10.00 Uhr Lucas de Groot »Fontformeln«
11.00 Uhr Jörg Petri »Analog und digital. Typografie nach der Zeitenwende«
12.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Eike König »Doc Bauhaus«
15.00 Uhr Ralf Herrmann »Speed Reading – Schrift auf Verkehrszeichen«
16.00 Uhr Jay Rutherford »Verabschiedung«

 

Weiterführende Informationen

www.bauhaus-hoch-n.de

.

.

Atelier Beinert | The Fine Art of Graphic Design
Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!